Sie befinden sich hier:  Startseite   Corona

Messebau in Corona-Zeiten

Auswirkungen von COVID-19 auf die Messe- und Veranstaltungsbranche

Sehr geehrte Veranstalter, Kunden und Partner von Messeaufbauten Werner Klos,

auch wir sind von den Folgen des Coronavirus' betroffen.

Das wichtigste Gut in diesen besonderen Zeiten ist unsere Gesundheit. Das Wohl von Ihnen, sowie das Wohl unserer Belegschaft stehen für uns an oberster Stelle.

Mit diesem Leitgedanken unterstützen wir jegliche Maßnahmen zur Eindämmung von COVID-19. Durch Hygiene- und Sicherheitsstandards tragen wir bewusst zur Reduzierung des Infektionsrisikos bei. So wirkt weiterhin das bundesweite Verbot von Großveranstaltungen bis zum 31. August 2020.

Es gilt entsprechende Rahmenbedingungen zu schaffen, neue Hygienestandards zu setzen und so eine Messekultur zu entwickeln, die verantwortungsvoll mit der Gesundheit aller umgeht und sich mit der aktuellen Situation bestmöglich arrangieren kann.

Wir sind uns sicher, einen wertvollen Beitrag zu diesen Rahmenbedingungen schaffen zu können. So sind nicht nur Situationen an den Eingängen, Ständen und auf den Messegängen Corona-gerecht gestaltbar. Auch die Abstandseinhaltung und dem Nachkommen von Hygiene- und Schutzmaßnahmen können in ausreichendem Umfang nachgegangen werden.

Als Experte für räumliche Abtrennungen bieten wir Trennwände an, die nicht nur individuell gestaltbar sind, sondern auch durchsichtige Abtrennungssysteme, die mit dem Einsatz von Plexiglas eine räumliche Weite und visuelle Kontaktaufnahme ermöglichen. In unserem Online-Katalog sind zudem weitere Schutzmaßnahmen, wie Desinfektionstationen, aufgeführt.

Als Teil der Messe- und Veranstaltungsbranche weisen wir auf die Messeverbände UFI, European Exhibition Industry Alliance und AUMA hin, die nachhaltig an einer konstruktiven Wiedereinführung von Messen arbeiten.

Wir sind zuversichtlich, diese schwere Zeit gemeinsam überstehen zu können und wünschen Ihnen weiterhin Gesundheit.

 

Ihr Messeaufbauten Werner Klos-Team!